Das Göttergeschlecht der Wanen

Im nordischen Glauben gibt es zwar den einen Göttertrunk: Honigwein, oder auch Met genannt. Allerdings laben sich gleich mehrere Götter, ja sogar mehrere Göttergeschlechter am Honigwein. Das älteste Göttergeschlecht bilden dabei die Wanen. In einigen Schriften wird den Wanen Wanenheim (auch „Vanaheimr“) als Wohnstätte zugeordnet. Dort sollen die insgesamt fünf Götter dieses Geschlechts wohnen und wirken. Neben dem Genuss von Honigwein ist es auch noch ihre Aufgabe, für die Pflege und den Schutz der Herdfeuer und Felder in der hiesigen Welt zu sorgen. Sie dienten bei den Wikingern also meist als Götter der Bauern, der Frauen und Kinder bzw. als Götter für den Alltag.

So ist Freyr zum Beispiel jener Fruchtbarkeitsgott, der über das Wetter und über das Gedeihen der Pflanzen im Erdreich wacht. Freyr gilt als sanft und friedliebend. Dementgegen gilt er aber auch als wagemutiger Reiter und besitzt ein machtvolles Schwert. Neben Wanenheim wird ihm auch Alfheim, das Reich der Feen, als Wohnort zugeordnet.

Die Göttin Freya ist die Schwester von Freyr. Sie ist die Göttin der Fruchtbarkeit und der Liebe. Im Verlauf der Auseinandersetzungen der Wanen mit dem jüngeren Göttergeschlecht der Asen wird Freya als Geisel genommen und später die Gattin Odins. Zudem wird sie zur Anführerin der Walküren. Neben Odin ist auch Freya für die Auswahl der Krieger in Walhalla zuständig.

Die Göttin des Goldes, Gullveig, wird zugleich als Weise und als Seherin verehrt. Sie hütet nicht nur Schätze in der Welt der Götter, sondern soll auch die Reichtümer der Menschen behüten. Zudem ist sie die Schutzherrin der „Seiðr“ genannten Zauberei bzw. Seherei.

Nerthus ging wahrscheinlich als weibliches und der Erde verschriebenes Pendant des Wind- und Meergottes Njörðr hervor. Nerthus wird auch manchmal als „Mutter Erde“ beschrieben, jedoch oft als Göttin, welche alles Häusliche schützen soll.

Njörðr ist, wie schon erwähnt, der Gott des Windes und des Meers. Zudem steht auch er für die Fruchtbarkeit im Hinblick auf die zu erwartende Ernte. Für die Fischer und alle anderen Seefahrer ist er der schützende und behütende Gott. Auch er wird als friedlich und sanft beschrieben.

Ob man es dem Honigwein zuschreiben kann, dass die fünf Götter des Wanen-Geschlechts so friedlich sind? Sicherlich zum Teil. Wer auch gern vom Göttertrunk kosten möchte, der kann sich im Shop des Met Onkels seine Lieblingssorte der verschiedenen Honigweine heraussuchen. Ob reiner Met nach herkömmlichen Rezept oder aromatisierter Honigwein: Beim Met Onkel gibt es unzählige Variationen für alle Geschmäcker. Met vom Met Onkel ist ein einzigartiges, fast göttliches Erlebnis.