Yggdrasil – Der Weltenbaum

In den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen stehen Bäume in einem besonderen Rang und dienen als Zeichen für den Lebenskreislauf, für die Verbindung zwischen Erd- und Himmelreich und nicht zuletzt für die Fruchtbarkeit. Auch findet man wilde Bienen in den Baumwäldern, aus deren Honig man den Met genannten Honigwein brauen kann. Aber Bäume bieten noch vielen weiteren Tieren ein Zuhause. So steht es auch in den Texten, welche von Yggdrasil der Weltenesche erzählen.

In der germanisch-nordischen Mythologie steht Yggdrasil ebenfalls als Symbol für das Werden und das Vergehen. Zudem wurde der Baum als Verbindungsglied zwischen dem Himmel, der sich auf ihre Zweige stützt und die Götter beherbergt, der irdischen Welt und der Unterwelt gesehen. Mit dieser Vorstellung gilt die Esche zudem als Weltenachse. Der Baum wird überdies in Sagas über Walhalla (auch Valhöll oder Walhall) erwähnt. So frisst die Ziege Heidrun die Blätter des Baums und lässt beim Festmahl den Met genannten Honigwein aus ihrem Euter. Die Ziege hat immer zu fressen, da Yggdrasil immergrün ist. Nur wenn Ragnarök, die letzte Schlacht, bevorsteht, dann welken ihre Blätter.

Wie der Baum der Erkenntnis in christlichen Erzählungen, so war auch Yggdrasil ein Symbol des Wissens. Odin selbst soll sich an der Esche aufgehängt haben, um die Geheimnisse des Baums zu ergründen, welche unter dessen Wurzeln gelegen haben sollen. Die drei großen Wurzeln sollen der Mythologie nach überdies die drei Welten Midgard, Utgard und Niflheim verbinden. Außerdem sollte aus jeder der Wurzeln eine Quelle entspringen. Diese brachten jedoch Wasser hervor und keinen Honigwein.

Wie schon erwähnt, beherbergt die Weltenesche auch zahlreiche Tiere. Darunter ist Ratatöskr, das Eichhörnchen, welches Nachrichten der Tiere von den Wurzeln bis in die Krone und zurück überträgt. Dadurch nährt es den immerwährenden Streit der Tiere und symbolisiert so die Feindseligkeiten, welche auf der Welt immerwährend bestehen. Wahrscheinlich kam es nie zu Heidrun, um für die Versöhnung der Tiere ein wenig Honigwein zu zapfen.

Des Weiteren gibt es den Adler und den Habicht, welche die Baumspitze bewohnen. Der Habicht ist für das Wetter verantwortlich. Nidhöggr heißt der Drache, der unten an Yggdrasil nagt. Er und der Adler stehen durch die Äußerungen Ratatöskrs im Streit. Die vier Hirsche, welche neben Heidrun, der Honigwein spendenden Ziege, an den Ästen des Baums knabbern, heißen Durathror, Dunneir, Dwalin und Dain.

Auf Walhalla müssen die Kunden des Met Onkels nicht warten. Denn der Met Onkel hat zwar keine Ziege namens Heidrun, dafür aber moderne Abfülltechnik für seinen Honigwein. Wer also auf der Suche nach Met in Flaschen und Kanistern ist, der findet ihn im Shop des Met Onkels.